Dialog im Dunkeln

 

Am 07.Juni nahmen 14 junge Menschen (7 w/7m)  im Alter zwischen 15 – 25 Jahren an der Erlebnisführung „Dialog im Dunkeln“ in der Pauluskirche in Trier teil. Ziel dieser Erlebnisführung war es, selbst zu erleben, wie es ist blind zu sein und seine Umgebung nicht zu sehen sondern sie mit anderen Sinnen zu begreifen, zu riechen, zu tasten und zu hören.

Organisiert wurde dieser Besuch durch den Jugendmigrationsdienst des Caritasverbandes Trier e.V. und durch das Jugendzentrum Saarburg. Gemeinsam wurde die Veranstaltung beworben und durchgeführt.

Die teilnehmenden jungen Menschen stammen selbst aus 6 verschiedenen Ländern (Somalia, Eritrea, Afghanistan, Syrien, Kosovo und Deutschland) und hatten bisher selbst wenig Zugang zu Menschen mit Sehbeeinträchtigung.

Die Gruppe wurde zu Beginn in zwei Kleingruppen je acht Personen aufgeteilt, so dass je sieben Teilnehmende und ein Betreuer oder eine Betreuerin gemeinsam die Ausstellung blind erleben konnten. Geführt wurde die Gruppe durch eine im richtigen Leben ebenfalls blinde oder sehbeeinträchtigte Person.

In absoluter Dunkelheit entdeckten die Jugendlichen  einen Park, eine Straße in der Stadt und zum Abschluss das „Dunkelcafé“. Hier gab es für alle ein Getränk. Im Café konnten die Jugendlichen dem Guide Fragen zu seinem Leben mit einer Beeinträchtigung  stellen. Die Teilnehmenden nutzen diese Möglichkeit rege.

Zum Abschluss trafen sich die beiden Gruppen noch einmal im Vorraum der Ausstellung und sprachen über ihr Erleben während der Erlebnisführung.
Die Teilnehmenden waren sehr von der Erfahrung beeindruckt, hatten Respekt vor den Herausforderungen, als Blinder im Alltag zurechtzukommen und fanden es interessant mit einem Betroffenen darüber zu sprechen. Viele der Teilnehmenden hatten sich bisher kaum Gedanken darüber gemacht, was es bedeutet mit einer körperlichen Beeinträchtigung zu leben
.

 

Noch das Ganze Jahr über werden Führungen in der Paulskirche angeboten. Sollte auch Ihr Interesse geweckt sein, finden Sie unter folgendem Link die nötigen Informationen: https://dialog-in-trier.de/ 

Besuchen Sie die Seite des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

Kontakt

Lokale Partnerschaft für Demokratie

Koordinierungs- und Fachstelle (KuF):

Lokales Bündnis für Familie in der VG Saarburg e.V.

KulturGießerei

Staden 130

54439 Saarburg

06581/2336

Koordinatorin

Saman Ghasemloo.N
demokratie@saarburg-vielfalt.de

 

Jugendforum

Susanna Kiemen

jugendforum@saarburg-vielfalt.de
 

Geschäftsführung​ / Öffentlichkeitsarbeit
Aktionsprogramm "Flagge zeigen"

Dr. Anette Barth​

info@saarburg-vielfalt.de

Federführendes Amt

Verbandsgemeinde Saarburg

Referat Jugend, Kultur, Sport

Schlossberg 6

54439 Saarburg

 

demokratie-leben@vg-saarburg.de